Bischoff & Partner
Bischoff & Partner
Bischoff & Partner
Bischoff & Partner

Tagung "Mobil in der Verbandsgemeinde - Bürgerbus kostengünstig und verwaltungsreduziert"

Leistungen

  • Organisation und Planung der Tagung
  • Fachvorträge, Moderation
  • Dokumentation der Ergebnisse, Ableitung von Handlungsempfehlungen

Laufzeit

2014

Auftraggeber

Akademie Ländlicher Raum Rheinland-Pfalz

Beschreibung

Eine demografische Lawine rollt unaufhaltsam auf die Gemeinden zu - wir werden immer älter und müssen uns neu organisieren. Besonders auf dem Land führt dies zu Problemen und Einschränkungen. Deshalb müssen wir uns neue Konzepte einfallen lassen, wenn ländliche Regionen nicht zugunsten der städtischen Bereiche geopfert werden sollen. Die Aufrechterhaltung der Mobilität für alle ist dabei ein wesentlicher Baustein, um eine Abwanderung in die städtischen Regionen zu verhindern und eine gute Wohn- und Lebensqualität bis ins hohe Alter zu gewährleisten. Die Menschen wollen Einkäufe, Arztbesuche, Vereinstermine, Verwandtenbesuche usw. selbst wahrnehmen und nicht alleine und isoliert im Dorf „versauern“. Der öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) kann dies nicht leisten. Er ist teuer, unflexibel und wird zunehmend ausgedünnt.

Als Alternative dazu haben sich in Rheinland-Pfalz in den letzten Jahren eine Reihe von Bürgerbusprojekten etabliert, die überwiegend auf Basis ehrenamtlichen Engagements lokale Fahrdienste mit dem Bürgerbus organisieren und durchführen. Zielsetzung der Veranstaltung „Mobil in der Verbandsgemeinde - Bürgerbus kostengünstig und verwaltungsreduziert“ war es, einerseits anhand eines praktischen Beispiels detailliert dazulegen, wie ein Bürgerbus organisiert werden kann. Andererseits sollte ganz konkret für die Verbandsgemeinde Stromberg ein „Fahrplan“ zur Umsetzung des dortigen Bürgerbusprojekts erstellt werden, der von den Aktiven vor Ort aufgegriffen werden kann und auch für andere Gemeinden und Initiativen als Leitfaden herangezogen werden kann.