Bischoff & Partner
Bischoff & Partner
Bischoff & Partner
Bischoff & Partner
Bischoff & Partner

Reaktivierung eines Altarms der Lahn in Limburg (Hessen)

Leistungen

  • LBP, UVS-Vorprüfung Artenschutzverträglichkeit
  • Landschaftspflegerische Ausführungsplanung
  • Ökologische Bauberatung und Baubegleitung/ Bauüberwachung
  • Monitoring umgesetzter LBP-Maßnahmen

Laufzeit

  • 2010 bis 2011 (Ausführung)
  • 2007 bis 2010 (Planung)

Auftraggeber

Magistrat der Stadt Limburg a. d. Lahn

Hintergrund

Die Stadt Limburg wollte einen Altarm der Lahn bei Limburg-Staffel wiederherstellen. Die Wieder­herstellung sollte gemäß einer Machbarkeits­studie aus dem Jahr 2003 erfolgen. Über Jahre hinweg fehlten jedoch die Haushalts­mittel zur Umsetzung. Im Zuge eines Bebauungs­plans für ein Gewerbe- und Industrie­gebiet mit einem Flächen­umfang von rund 30 ha konnte auf Initiative von Bischoff & Partner die Maßnahme als naturschutz­rechtlicher Ersatz für den Bebauungs­plan „Nördlich der Kapellen­straße“ in Limburg-Offheim zugeordnet, dadurch finanziert und umgesetzt werden.

Besonderheiten

Zur Umsetzung der Maßnahme binnen zwei Jahren verpflichtete sich die Stadt Limburg in einem Vertrag mit dem Landkreis Limburg-Weilburg im Rahmen eines Bebauungs­plan­verfahrens.

Zentrales Element ist die Anlage eines dem Lahn-Regime entsprechenden, lang gezogenen Seiten­arms mit viel­fältigen Ufer­strukturen (Flach- und natürlichen Steilufern) der sich ergebenden Streich- und Prall­hänge. Die Linien­führung wird dem Fluss dabei zwar vorgegeben, es sollen sich jedoch auch eigen­dynamische Entwicklungen, vor allem durch Hochwasser­einfluss, ergeben. Mit der Umsetzung 2010 gelang es, an der Lahn die bisher umfang­reichste Maßnahme zur Schaffung von Retentions­raum und neuen, sonst seltenen Lebens­räumen ohne Inanspruch­nahme von Förder­programmen des Landes zu realisieren. Die Maßnahme dient gleichzeitig der Ziel­erreichung des Maßnahmen­konzepts zur Umsetzung der Wasser­rahmen­richtlinie. Die Bau­kosten betrugen ca. 540.000 €.