Bischoff & Partner
Bischoff & Partner
Bischoff & Partner
Bischoff & Partner
Bischoff & Partner

Joachim Rössler

Dipl.-Ing. agr. Umweltsicherung

Joachim Rössler ist seit 1995 einer der beiden Inhaber von Bischoff & Partner.


Schwerpunkte

  • Qualitätssicherung und Projektmanagement
  • Tagebaurekultivierung, Rahmen- und Hauptbetriebspläne
  • Gewässerunterhaltungspläne, Pflege- und Entwicklungspläne, Gewässerökologie
  • Umweltverträglichkeits- und Natura 2000 Verträglichkeitsprüfungen
  • Pflanzensoziologie, Bodenkunde, standörtliche Untersuchungen

Etwas aus dem Vorleben

Studienabschluss an der Universität Gießen 1988, anschließend dort wissenschaftlicher Mitarbeiter. Bis 1994 Leiter der Abteilung Landschaftsökologie bei Björnsen Beratende Ingenieure in Koblenz. Seit 1995 Inhaber des Ingenieurbüros Bischoff & Partner und Leiter des Standortes Stromberg. Brillanter Analytiker mit einem festen Blick für die „Knackpunkte“.

Mitgliedschaften

  • Fördererkreis Landschafts- und Sportplatzbauliche Forschung e.V.
  • Regionalbündnis Soonwald-Nahe e.V.
  • Geschäftsführer der Tafelrunde Soonwald KG (Regionalladen/Vermarktung regional erzeugter Lebensmittel)

Veröffentlichungen

  • WOLTERS, B und RÖSSLER, J. (2010): Ökologie und Verbreitung von Viola elatior an Sonderstandorten im südlichen Maindreieck Hoppea - Denkschriften der Regensburgischen Botanischen Gesellschaft; Bd.70
  • RÖSSLER, J (1998): Vegetationskundliche Untersuchungen in der Mainaue; Fluß und Wasserstraße Mitteilungen der Bundesanstalt für Gewässerkunde, Nr. 17
  • RÖSSLER, J. (1990): Naturnaher Gewässerbau (Schwerpunktausgabe Naturnaher Gewässerbau) Der Gartenbau (Wochen-Fachzeitschrift für die Schweiz)
  • RÖSSLER, J (1989/90): Achtteilige Bodenkundliche Serie (Grundlagenwissen) Der Gartenbau (Wochen-Fachzeitschrift für die Schweiz)
  • RÖSSLER, J. (1990): Die Entwicklung und Pflege von Rasenflächen Der Gartenbau (Wochen-Fachzeitschrift für die Schweiz)
  • RÖSSLER, J. (1989): Die Entwicklung von Röhrichtanpflanzungen an einem neu angelegten, mäandrierenden Seitenarm der Wieseck (Zeitschrift für Vegetationstechnik)