Rohstoffgewinnung

Mineralische Rohstoffe werden nicht nur für die Bauindustrie im erheblichen Umfang benötigt. Charakteristisch für die mineralischen Rohstoffe ist ihre Nicht-Erneuerbarkeit und ihre absolute Lagegebundenheit (Schwerpunktvorkommen). Diese Lagegebundenheit führt bei ihrer Gewinnung zu unmittelbaren Konflikten mit ökologisch sensiblen und leistungsfähigen Landschaften oder Landschaftsbestandsteilen. Gleichzeitig bieten Rohstoffgewinnungsflächen gerade in unserer heutigen geradlinigen Kulturlandschaft vielfältige Lebensräume für seltene und gefährdete Pflanzen- und Tierarten, so dass ausgebeutete und laufende Rohstoffgewinnungsflächen unter Schutz gestellt werden.

Im Rahmen der Erarbeitung der Genehmigungsunterlagen nach Berg-, Immissionsschutzund Wasserrecht lösen wir die ökologischen und Landnutzungskonflikte und setzen eine umweltverträgliche Rohstoffgewinnungsplanung in Rahmen- und Hauptbetriebsplänen um; die Umsetzung einzelner Maßnahmen begleiten wir für die Auftraggeber vor Ort.

Gleichzeitig beraten wir die Auftraggeber im Genehmigungsverfahren und unterstützen die Vermittlung und Darstellung der Rohstoffgewinnung in der Öffentlichkeit.

Abschlussbetriebsplan Basaltlavatagebau Mayen, Rheinland-Pfalz

Erstellen des Abschlussbetriebsplanes gemäß § 53 Bundesberggesetz, Rekultivivierungs- und Aufforstungskonzept

Rheinische Provinzial-Basalt- und Lavawerke GmbH & Co. oHG

2014 - 2016

 


Abschlussbetriebsplan Basaltlavagewinnung Mayen 784, Rheinland-Pfalz

Rheinische Provinzial-Basalt- u. Lavawerke GmbH & Co.oHG
2004 - 2008

 


Naturschutz- und landwirtschaftsfachliche Genehmigungsunterlagen für den Neuaufschluss Kiestagebau Akazienhof Babenhausen, Hessen

Wasser und Boden GmbH
2008 - 2012

 


Hauptbetriebsplan Lavasandtagebau Bell 1, Rheinland- Pfalz

Rheinische Provinzial-Basalt- u. Lavawerke GmbH & Co.oHG
2007