Ökologische Erfolgskontrolle von Kompensationsmaßnahmen im Rahmen des Mainausbaus in den Stauhaltungen Randersacker und Goßmannsdorf, Bayern

Tätigkeitsfelder

  • Pflanzensoziologie und Tierökologie
  • Ökologische Erfolgskontrollen
  • Angewandte Forschung

Laufzeit

  • 2011 - 2012

Auftraggeber

  • Wasserstraßen-Neubauamt Aschaffenburg

Partner

  • In Zusammenarbeit mit Regioplan GmbH; Bad Nauheim

Hintergrund

Im Zuge des Ausbaus der Fahrrinne der Bundeswasserstraße Main wurden in den Stauhaltungen Randersacker und Goßmannsdorf vier großflächige Kompensationsmaßnahmen umgesetzt.

Die ökologische Erfolgskontrolle der Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen (Kompensationsmaßnahmen) wurden durch den Planfeststellungsbeschluss der Wasser- und Schifffahrtsdirektion Süd angeordnet.

Als Grundlage der Erfolgskontrolle wurden fundierte faunistische und floristische Bestandserhebungen in den vier Kompensationsmaßnahmen durchgeführt.

 

Erfolgskontrolle_Randersacker_013.jpg

 

Leistungen

  • Auswertung vorliegender faunistischer und floristischer Untersuchungen
  • Flächendeckende pflanzensoziologische Kartierung
  • Detailkartierung ausgesuchter Bereiche
  • Flächendeckende tierökologische Kartierung ausgesuchter Artengruppen (Libellen, Vögel, Laufkäfer)
  • Bewertung der ökologischen Wertigkeit der Kompensationsflächen und Wirksamkeit der Kompensationsmaßnahmen
  • Hinweise zur Optimierung der Kompensationsmaßnahmen